Straubing Siebter Streich! Tigers-Serie gegen Ingolstadt hält

Die Straubing Tigers jubeln über den Auswärtssieg beim ERC Ingolstadt. Foto: imago

Die Straubing Tigers gewinnen gegen den ERC Ingolstadt das siebte Spiel in Folge. Beim 4:1-Erfolg zeigt das Pokel-Team eine konzentrierte Defensivleistung. Platz sechs ist der Lohn.

Fan der Straubing Tigers zu sein, macht in dieser Saison so richtig Spaß. Und ganz besonders dann, wenn es gegen den ERC Ingolstadt geht. Nach den beiden Heimerfolgen gewannen die Niederbayern auch das dritte Saisonspiel gegen die Panther und bauten damit die Derby-Serie (nach den vier Erfolgen aus der Vorsaison) auf sieben Siege aus.

Das 4:1 (2:0, 1:1, 1:0) am Dienstagabend war redlich verdient. Bei der Rückkehr von Cheftrainer Tom Pokel aus den USA (Trauerfall in der Familie) überzeugte das Team um Kapitän Mike Connolly mit einer konzentrierten Leistung. Ein bärenstarker erster Spielabschnitt legte den Grundstein für den Sieg, mit dem die Tigers den Donaustadt-Rivalen in der Tabelle überholten und auf Rang sechs kletterten. Von den mitgereisten Fans durfte sich besonders Torhüter Sebastian Vogl feiern lassen, der den Vorzug vor Jeff Zatkoff erhalten hatte und dieses Vertrauen mit einer klasse Leistung rechtfertigte. „Es war heute ein optimales Auswärtsspiel“, zog Vogl sichtlich zufrieden Bilanz.

Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie am Mittwoch, 19. Dezember, im Straubinger Tagblatt.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos