Straubing Leichenfund: Polizei geht von Verbrechen aus

, aktualisiert am 12.12.2018 - 23:50 Uhr
Mittlerweile ist eine gesonderte Ermittlungsgruppe bei der Kripo mit dem Fall betraut. (Symbolbild) Foto: Paul Zinken/dpa

Am Dienstag wurde in einer Wohnung in Straubing ein Mann tot aufgefunden. Die Kriminalpolizei Straubing hat die Ermittlungen übernommen.

Am späten Dienstagvormittag wurde der Verstorbene, ein 62-Jähriger, in seiner Wohnung gefunden. Die Todesursache ist bislang nicht bekannt, die Kriminalpolizei hat jedoch am Mittwoch bekanntgegeben, dass wohl von einer Gewalttat auszugehen ist.

Lesen Sie zum Thema auch: Toter wohl Opfer von Gewalttat.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde vom zuständigen Ermittlungsrichter eine Obduktion der Leiche angeordnet, die am Mittwoch im Laufe des Tages durchgeführt werden soll.

Die Kriminalpolizei Straubing hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, die Ermittlungen übernommen. Es wurde eine gesonderte Ermittlungsgruppe gegründet, die sich um den Fall kümmert.

Nach dem Vorfall hatten mehrere Gruppen von Polizeibeamten die westliche Innenstadt durchsucht. Augenzeugenberichten zufolge überprüften die Beamten unter anderem Mülltonnen und ähnliche Behältnisse. Der Einsatz war am frühen Abend beendet.

Auf Nachfrage gab es vom Polizeipräsidium Niederbayern keine weiteren Angaben zu den Hintergründen des Vorfalls und zum Stand der Ermittlungen. Ein Sprecher des Präsidiums verwies auf ermittlungstechnische Gründe für das Schweigen der Behörde zu den Details des Vorfalls.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos