Straubing "Plant for the planet": Mit Bäumen die Welt retten

Die Zehntklässlerinnen Lisa Dallmeier und Sophie Hadj Ammar (links) vom Ludwigsgymnasium sind Botschafterinnen von Plant for the planet vor Ort. Foto: Pia Ebner

"Plant for the planet" ist eine weltweite Bewegung. Ihr großes Ziel ist es, die Menschen zu motivieren, 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen als zusätzliche Kohlenstoffspeicher.

So soll ein Zeitjoker im Kampf gegen die Klimakrise geschaffen werden. Die Zehntklässlerinnen Lisa Dallmeier und Sophie Hadj Ammar vom Ludwigsgymnasium sind Botschafterinnen vor Ort und seit 2014 aktiv. Wir sprachen mit Sophie Hadj Ammar über ihre Beweggründe.

Wie schaut eure Arbeit konkret aus?

Sophie Hadj Ammar: Unser Engagement besteht mittlerweile größtenteils aus Co-Moderationen auf Akademien. Dort werden Kinder und Jugendliche zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit von Plant for the planet ausgebildet. Wir älteren Botschafter kümmern uns als Moderatoren und Co-Moderatoren um alles Organisatorische und unterstützen die Teilnehmer bei den stattfindenden Workshops. Ich war im vergangenen Jahr außerdem noch für ein paar etwas größere Vorträge vor einem Erwachsenen-Publikum unterwegs. Das ist auch sehr wichtig, um mehr Unterstützung für unser Anliegen zu finden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading