Leichenfund in Straubing Spurensuche: Polizei durchkämmt Freifläche

, aktualisiert am 13.12.2018 - 15:55 Uhr
Großer Polizeieinsatz am Donnerstag in Straubing: Ein freies Grundstück wird durchsucht, vermutlich in Zusammenhang mit der am Dienstag aufgefundenen Leiche. Foto: Susanne Raith

Was ist in diesem Haus in Straubing geschehen? Diese Frage beschäftigt derzeit die Ermittler der Polizei. In einer Wohnung in der westlichen Innenstadt war am Dienstagvormittag die Leiche eines 62-jährigen Mannes gefunden worden. Die Spurensuche läuft.

Seit dem Fund der Leiche laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Am Donnerstag wurde nun eine Freifläche im westlichen Bereich der Straubinger Innenstadt durchsucht. Die Polizei war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Ob nach einem spezifischem Hinweis vorgegangen oder ein spezieller Gegenstand gesucht wurde, blieb zunächst unklar.

Bereits gegen 14 Uhr hatten sich am Donnerstag Beamte der Straubinger Kripo und des Operativen Ergänzungsdienstes (OED) am Polizeipräsidium versammelt. Nach Polizeiangaben sollte nochmals die komplette Umgebung in Tatortnähe nach möglichen Spuren abgegrast werden.

Das Obduktionsergebnis hat in der Zwischenzeit bestätigt, was die Kripo bereits am Mittwoch andeutete. Demnach wurde der Tod des 62-jährigen Mannes gewaltsam herbeigeführt. Doch zur genauen Todesursache schweigt die Polizei. "Das Thema ist aktuell noch zu brisant. Wir haben Verständnis dafür, dass die Öffentlichkeit großes Interesse an dem Fall hat, aber wir können im Moment noch keine weiteren Informationen herausgeben", berichtet Polizeisprecher Stefan Gaisbauer auf idowa-Nachfrage. Auch die Frage, ob es bereits eine Festnahme gab, blieb demzufolge unbeantwortet. "Alles zu gegebener Zeit", so Gaisbauer.

Nach dem Fund der Leiche hatte die Spurensicherung bereits am Mittwoch die Umgebung rund um den Tatort in der westlichen Innenstadt durchkämmt. 

Lesen Sie auch: Polizei geht von Verbrechen aus

 
 

3 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos