Ein Klavier in einer eigens besprühten Klaviergarage steht ab sofort bei der Dreifaltigkeitssäule. Mit "Weus'd a Herz hast wie a Bergwerk" weihte Oberbürgermeister Markus Pannermayr das Klavier ein. "Gespielt für das Kulturamt", wie er betonte.

Jeder kann ab sofort montags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr, freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr sich setzen und ein paar oder ganz viele Takte spielen.