Straubing Neue Stadtführung als Hommage an die Frauen

Stadtführerin Ursula Bosl-Seitz (rechts) stellte einige interessante Straubinger Frauen vor. Foto: Michaela Pollak

Als eine Hommage an die bewundernswerten Straubinger Frauen wurde die Themenführung, die Freitag und Samstag stattgefunden hatte, angekündigt. Die Teilnehmer freuten sich nicht nur darüber, dass nach der Corona-Pause überhaupt wieder Stadtführungen stattfinden können, sondern waren auch sehr gespannt, welche Frauen wohl vorgestellt werden.

Stadtführerin Ursula Bosl-Seitz erklärte zu Beginn, sie habe sowohl noch lebende als auch bereits verstorbene Frauen ausgesucht. Diese Frauen sollten besonders gewürdigt werden. Allerdings sei sie auch schon gefragt worden, ob es denn auch einmal eine Führung über Straubinger Männer gebe, sagte sie lachend. Am Wochenende spielten Männer aber erst einmal keine Rolle.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading