Straubing NawaRo feiert Saisonabschluss - Liebschner geht

NawaRo Straubing hat auf der Abschlussfeier am Sonntag die Saison ausklingen lassen. Foto: Fabian Roßmann

NawaRo Straubing hat am Sonntag seine Saisonabschlussfeier abgehalten. Zudem wurden erste Personalentscheidungen verkündet.

Sportlich ist die Spielzeit schon seit über einer Woche vorbei, am Sonntag ließ NawaRo zusammen mit Sponsoren und Fans die Saison endgültig ausklingen. 80 Personen ließen im "Sommerkeller" das erste Bundesliga-Jahr nach dem Aufstieg noch einmal Revue passieren.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Geschäftsführerin Ingrid Senft wurde es schnell sportlich. Denn Sponsoren traten in Zweier-Teams mit Spielerinnen zu einem Biathlon an - da kam der eine oder andere ganz schön ins Schwitzen. Libera Sophie Dreblow sicherte sich letztlich den Sieg.

Im Anschluss wurden auch erste Personalentscheidungen verkündet. So bleibt Lisa Izquierdo zwei weitere Spielzeiten in Straubing, während Sophie Dreblow um eine Saison verlängert hat. Kapitänin Danica Markovic, die wegen anhaltender Rückenprobleme schon zum Ende der abgelaufenen Saison nicht mehr zum Einsatz kam, wird vorerst nicht mehr als Spielerin zur Verfügung stehen. Sie will man aber unbedingt im Verein halten und in einer anderen Funktion einbinden.

Abschied nehmen heißt es dagegen bei einer Spielerin, die schon nach dem letzten Saisonspiel gegen Dresden in der Halle ihre Tränen nicht mehr zurückhalten konnte. Franziska Liebschner, seit 2016 bei NawaRo, wird den Club nach drei Jahren verlassen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading