Festnahme in Straubing Mutmaßlicher Fahrraddieb attackiert Polizisten

Die Polizei sucht die Eigentümer der gestohlenen Fahrräder, die sie am Donnerstag in Straubing gefunden hat. Foto: Polizei

Die Polizei hat vergangene Woche bei der Durchsuchung eines Hauses in Straubing eine große Menge an Diebesgut bei einem 37-jährigen Mann gefunden. Am Donnerstag kamen die Ermittler dann einem weiteren Tatverdächtigen auf die Spur.

Der 29-jährige mutmaßliche Täter ist ebenso wie sein 37-jähriger Komplize aus dem Straubinger Osten. Nachdem die Polizei am 30. Januar in dessen Haus Diebesgut entdeckt hatte, führte sie die Spur zu dem 29-Jährigen. Als die Beamten den Mann festnehmen wollten, flüchtete dieser laut Polizei zuerst zu Fuß, später auch mit einem fremden Fahrrad.

Die Polizisten konnten den Mann jedoch aufhalten. Dieser wurde aggressiv und schlug mit seinen Fäusten auf einen Polizisten ein. Danach trat er ihm mehrmals gegen das Knie. Die Beamten brachten den Tatverdächtigen zu Boden und fesselten ihn. Bei der Auseinandersetzung wurde ein Polizist leicht verletzt.

Anschließend durchsuchte die Polizei das Mehrfamilienhaus, in dem der 29-Jährige wohnt. Dort fanden sie eine größere Menge an Diebesgut und Drogen. Unter der Beute befanden sich unter anderem mehrere Fahrräder, Werkzeuge und elektronische Geräte. Wie hoch der Wert des Diebesgutes ist, kann die Polizei derzeit noch nicht sagen.

Die Polizei bittet die Eigentümer der gestohlenen Fahrräder, sich unter der Telefonnummer 09421/868-0 zu melden. Die Polizei ermittelt nun wegen diverser Delikte gegen den Tatverdächtigen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading