Sommerlich leicht mit musikalischem Tiefgang luden vier orchestrale Meisterwerke von Wolfgang Amadeus Mozart am Samstagabend zu "Klassik an der Donau" in die Fraunhoferhalle ein.

Ein besonderes Ensemble hatte die Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung zum diesjährigen Festival "Klassik an der Donau" eingeladen. Verleger Prof. Dr. Martin Balle begrüßte im Namen seiner Familie 1.500 Gäste und das "Concentus Musicus"-Ensemble unter der Leitung von Stefan Gottfried mit Solist Erich Höbarth.

Eingerahmt war "Klassik an der Donau" wieder traditionell von einer Einführung von Dr. Bernhard Stoffels. Sehr fundiert ging er im großen Konferenzzimmer der Stadthalle auf die Bedeutung der Ouvertüre zur Oper "Le Nozze di Figaro", die Sinfonie D-Dur, das Konzert für Violine und Orchester Nr. 5 A-Dur sowie die Sinfonie D-Dur "Prager" ein.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 24. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 24. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.