Straubing Leitartikel: Hunger nach Bewusstsein

Ein sorbisches Osterei mit dem Lamm als Symbol für Jesus Christus: Hoffnung auf Erlösung kann den gesamten Menschen erfassen und verwandeln. Foto: dpa

"Irgendwann will sie wissen, warum er ist, wie er ist. Wie soll ein heller Mensch das Dunkle begreifen, denkt er. Er versucht es mit den Worten der Ärzte, sie hört zu und nickt. Depressionen seien keine Traurigkeit, sagt er, sie sind etwas ganz anderes. Er weiß, dass sie es nicht verstehen wird."

So intoniert der Erfolgsschriftsteller Ferdinand von Schirach seinen neuesten Bestseller "Kaffee und Zigaretten" im ersten Kapitel. Was folgt, sind 48 Skizzen aus seinem Leben, die auf einem schillernd-faszinierenden Lebensgrund geschrieben sind, von dem her diese Depression immer wieder durchklingt. In einer Talkshow mit dem Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo bekannte der sympathische Autor sich vor Kurzem zu dieser Krankheit und meinte, dass das Einzige, was helfe, Medikamente wären...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos