Auf der B20 zwischen Parkstetten und Straubing ist es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die B20 war für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Eine 28-jährige Autofahrerin war am Montag gegen 7.50 Uhr auf der B20 in Richtung Landau an der Isar unterwegs. Auf Höhe der Ausfahrt Ittling kam sie laut Informationen der Polizei von der Fahrbahn ab, krachte gegen die Leitplanke und geriet dann auf die Gegenfahrbahn. Dort touchierte sie mit ihrem Auto einen Kleintransporter und ein weiteres Auto. Sowohl der 46-jährige Fahrer des Kleintransporters als auch der 59-jährige Autofahrer versuchten noch auszuweichen, konnten einen Zusammenstoß jedoch nicht komplett verhindern. Die Unfallverursacherin und der Fahrer des Kleintransporters erlitten leichte Verletzungen, der Autofahrer blieb unverletzt. 

Es entstand ein Schaden von etwa 35.000 Euro. Die B20 musste wegen des Unfalls bis etwa 12 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr staute sich sowohl auf der B20 bis zur Ausfahrt Parkstetten als auch auf der Landstraße Richtung Hornstorf/Gstüttinsel.