Straubing Kathrin Resch sammelt über 12.000 Euro bei Spendenmodenschau

Die Models präsentierten bei der Spendenmodenschau am Samstag Winter- und Frühjahrsmode. Foto: Susanne Raith

Das Straubinger Model Kathrin Resch hat sich erneut für eine gute Tat eingesetzt und ist mit 28 Models bei frostigen Temperaturen über den eisigen Catwalk beim Eiszauber gelaufen. Der 12.536,50 Euro hohe Erlös ihrer Spendenmodenschau ist an den Verein "Haus für das Leben" in Straubing gegangen.

Das Gesicht von Kathrin Resch ist längst kein unbekanntes mehr. Seit ihrem fünfzehnten Lebensjahr ist die mittlerweile 30-Jährige als Model tätig. Seit einigen Jahren erregt sie hauptsächlich Aufsehen mit Benefiz-Aktionen. Durch ihre Teilnahme am „Ironman 70.3 St. Pölten“ sammelte sie mehr als 24.000 Euro für die Kinder-Palliativ-Hilfe Niederbayern. Ihre Wäscheklammer-Aktion im Festzelt Wenisch am Gäubodenvolksfest erbrachte 12.000 Euro, die der Papst-Benedikt-Schule zu Gute kam. Am Samstag hielt sie beim Eiszauber in Kooperation mit Gaby’s Leckereien eine Spendenmodenschau ab. „Die heutige Welt ist viel zu egoistisch geworden. Wir sollten öfters zufrieden sein und wieder lernen, mehr mit dem Herzen zu denken. Nur gemeinsam können wir etwas bewegen“, sagt Kathrin Resch. Dass das geht, bewies sie mit ihrer eisigen Aktion am Theresienplatz.

Die Aktion begann für die ehrenamtlich Mitwirkenden am Samstag schon früh. Das Team von Sanni Hairstylist putzte die 29 Models um 9 Uhr heraus. Auf den eisigen Laufsteg ging es um 11 und 14 Uhr. Zu den Beats von DJ T-Killa präsentierten sie Winter- und Frühjahrsmode für Kinder und Erwachsene. Ausgestattet wurden die Models von Hafner, Intersport Erdl, Trachten Lisa, Schuster, Optik Neu, Schuh Reiner, Revolution Streetfashion, Markgraf, Brautmoden Ines, Kinderladen Spatz und Radhaus Lang. „Bei der Auswahl der Models war es mir wichtig, dass sich Straubinger für ihre Stadt einsetzen. Deshalb sind nur wenig Auswärtige dabei,“ sagt Kathrin Resch. Als Moderator konnte die Organisatorin Hermann Czujan gewinnen. Er führte durch die einzelnen Durchgänge. Auch die Cheerleader-Gruppe der Straubing Spiders waren dabei und boten eine Showeinlage. 

Während der Modenschau gingen einige Mädels durch die Zuschauerreihen und sammelten Spenden ein. Auch Schneemann-Maskottchen Olaf, bekannt aus dem Disney-Film "Die Eiskönigin", mischte sich unter die Menge und ließ sich mit Kindern gegen eine kleine Spende fotografieren. Bereits einige Wochen vor der Veranstaltung haben viele Firmen und Privatleute gespendet. Am Samstag konnte Kathrin Resch einen Spendenscheck in Höhe von 12.536,50 Euro an Brigitte Messerschmitt, Vorsitzende des Vereins "Haus für das Leben", übergeben. Diese freute sich darüber sehr: "Ich hätte mir nie gedacht, dass so viel zusammenkommt." Das Geld wird für das Frauenhaus und der Mutter-Kind-Wohngruppe eingesetzt. Auch Oberbürgermeister Markus Pannermayer lobte das Engagement der Organisatorin: "Sie hat wieder einmal viel Energie gezeigt. Das tut der Stadt gut." Einzelhandelssprecher Martin Erdl schloss sich seinen Worten an und überreichte ihr als Dankeschön einen Blumenstrauß. Kathrin Resch selbst sagt: "Es ist ein einzigartiges Gefühl, anderen eine Freude zu machen. Das macht mich schon mein ganzes Leben lang glücklich."

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos