Straubing Kathrin Resch sammelt Geld für BRK-Herzenswunsch

3 STÄDTE-Moderatorin Kathrin Resch (2.v.r.) überreichte zusammen mit ADAC Südbayern-PR-Chef Stefan Dorner (r.) den Spendenscheck an Marko Pammer vom BRK Hospizmobil. Übergabe war beim Partnerabend des Eishockey-Proficlubs Straubing Tigers, zu dem Geschäftsführerin Gaby Sennebogen über 250 Gäste begrüßen durfte. Die Tigers hatten die Spendenaktion mit einem Trikot unterstützt und bleiben auch heuer Partner der 3 STÄDTE RALLYE. Foto: ADAC Südbayern e.V.

Bei der 3-Städte-Ralley in Straubing hat Moderatorin Kathrin Resch Geld für den guten Zweck gesammelt. 925 Euro gingen auf das Konto des Herzenswunsch-Hospizmobil des BRK Kreisverbands Straubing-Bogen. Nun kam zu einer symbolischen Scheckübergabe im Rahmen des Partnerabends der Straubing Tigers im Erich Sennebogen Museum.

Frau S. (Name geändert) hat nicht mehr lange zu leben. Die 81-Jährige hat aber noch einen großen Wunsch: Sie möchte bei der Hochzeit ihrer geliebten Enkelin dabei sein – als Überraschungsgast. Für Geschichten wie diese hat der BRK Kreisverband Straubing-Bogen das Herzenswunsch-Hospizmobil ins Leben gerufen. „Es sind oft keine großen Sachen, die den Menschen letzte, große Glücksmomente bescheren“, sagt Kreisgeschäftsführer Jürgen Zosel. Das BRK-Team ermöglicht die Betreuung und den Transport in einem voll ausgestatteten Rettungswagen, wie Marko Pammer ergänzt: „Beispielsweise ermöglichen wir derzeit einem Mann einen Nachmittag auf der Burg Essing zusammen mit seinen Töchtern. Diese Spende hilft uns, weitere Wünsche von Menschen, die sich in einer palliativen Situation befinden, zu erfüllen.“

Aktionen wie diese wollte auch der ADAC Südbayern unterstützen: Rallye-Moderatorin Kathrin Resch hatte den Kontakt hergestellt – und heraus kam eine schöne Aktion. Es konnten mehrere Preise ersteigert werden: 5 x 2 Mitfahrten auf dem Rundkurs im Rallyedrom am Hagen im Ford Cosworth WRC von Bernd Wohlschlager und BMW M3 von Christian Bauer. Zudem gab es ein Original-Shirt mit Autogramm von Walter Röhrl aus seiner aktiven Zeit und ein ein signiertes Fantrikot des DEL-Clubs Straubing Tigers, das Geschäftsführerin Gaby Sennebogen gestiftet hatte.

Fritz Schadeck, Vorstand für Jugend und Sport im ADAC Südbayern, bedankte sich bei allen Beteiligten und allen voran bei Kathrin Resch: „Sie hat zusammen mit Uli Kohl nicht nur unglaublich charmant durch das Programm geführt, sondern wieder einmal ihr großes Herz bewiesen, wenn es um die gute Sache geht!“ Für die Straubingerin war dies eine Ehrensache: „Ich freue mich, gemeinsam mit dem ADAC Südbayern die Spende an das Herzenswunsch-Hospizmobil übergeben zu dürfen. Es macht mich sehr glücklich, wenn ich meine Arbeit mit dem Herzen und den Menschen in der Region verbinden kann.

Denn wir können jeden Tag froh sein, gesund aufzuwachen. Ich halte dies nämlich nicht für selbstverständlich“, sagt Resch.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading