Bei der Einschulung von Kindern gelten künftig neue Regeln: Mädchen und Buben, die zwischen 1. Juli und 30. September sechs werden, können jetzt einfacher zurückgestellt werden. Damit möchte der neue Kultusminister Michael Piazolo (FW) den Elternwillen stärken.

Bisher waren alle Kinder, die bis zum 30. September sechs Jahre alt geworden sind, automatisch schulpflichtig. Wollten ihre Eltern sie zurückstellen lassen, mussten sie einen Antrag einreichen. Die endgültige Entscheidung lag beim jeweiligen Schulleiter.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. Februar 2019.