Slackline-Profi Lukas Irmler aus Freising hat am Samstagnachmittag auf einem Gurtband die Donau überquert. Den Weltrekord hat er trotzdem nicht geknackt, weil er sich bei seiner Herausforderung "Walk the Donau" mehrmals auf das Gurtband gesetzt hatte.

UPDATE: Der Weltrekord wurde geknackt!

Bereits am Vormittag spannte sein Team die 140 Meter lange Slackline vom Herzogschloss zum Nordufer der Gstütt-Insel. In einer Höhe von knapp sechs Metern startete der 25-Jährige gegen 16.30 Uhr seinen Versuch und scheiterte mehrmals. Schuld war der Wind, der die Slackline zu stark bewegte.

Die Veranstaltung wurde durch den Fund einer Wasserleiche überschattet, bei dem es sich vermutlich um einen 62-jährigen Mann aus den Landkreis Straubing-Bogen handelt.