Kurz vor 9.30 Uhr. Imposante Musik ertönt. Die Glastüren zur Halle öffnen sich und hunderte Besucher stürmen herein. Der Lions-Trödelmarkt hat am Wochenende wieder zahlreiche Schnäppchenjäger in die Ausstellungshalle Am Hagen gelockt.

Bereits um 8 Uhr standen Trödler vor dem Eingang. "Wir waren die Ersten - um kurz nach acht", sagt Michael Strassmann. Jedes Jahr freut er sich darauf: "Ein bisschen gruschen, denn man findet immer was." Einmal habe er beispielsweise eine ganz kleine Kaffee-Hag-Kanne für zwei Euro ergattert. "Ich brauch' die eigentlich nicht, schön ist die aber schon", sagt er lachend. Um fünf Uhr ist er aufgestanden und aus dem Bayerischen Wald nach Straubing gefahren. "Es ist auch schön, man trifft immer wieder die gleichen Leute."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. März 2019.