Straubing Herzenswunsch-Hospizmobil: Noch einmal das Meer erleben

Engagieren sich ehrenamtlich für das Herzenswunsch-Hospizmobil des BRK-Kreisverbands Straubing-Bogen (v.l.): Organisatorin Angela Fischer und die Rettungssanitäter Sandra Weiß und Florian Fromm. Foto: Sophie Schattenkirchner

An der Decke klebt eine Folie mit blauem Untergrund und weißen Wolken. Ein kleiner Himmel. Drückt man auf einen Knopf, funkeln sogar Sterne. An einer Seitenwand ist eine Vase befestigt. Für jeden Ausflug kommen hier frische Blumen hinein. Fast nichts erinnert im neuen Herzenswunsch-Hospizmobil an einen Krankenwagen - und dabei sind es schwerst kranke Menschen, die damit transportiert werden.

Rund zwei Jahre lang hat der Kreisverband für das neue Hospizmobil Spenden gesammelt. Insgesamt belaufen sich die Kosten für das Fahrzeug ohne Einrichtung auf 100.000 Euro, sagt Kreisgeschäftsführer Jürgen Zosel. In dem neuen Mobil können die Patienten, die meist auf einer Trage liegen, nach draußen sehen. Die Umgebung wahrnehmen. Dadurch wird ihnen nicht mehr übel und schon die Fahrt an sich wird zum Erlebnis.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading