Straubing Heizpilze in Straubing seit 2014 wieder erlaubt

Ein Heizstrahler im Außenbereich eines Restaurants. Foto: picture alliance/dpa

Mit zusätzlichen Freischankflächen haben viele Gastronomen in der Stadt zumindest etwas der Einnahmen auffangen können, die ihnen wegen der Corona-Beschränkungen innen ausgefallen sind. Doch der Altweibersommer geht vorbei, es wird kälter - viele Wirte blicken bang auf den aufziehenden Herbst und Winter.

Und ob Heizstrahler im Freien erlaubt sind, darüber scheinen sich viele unsicher zu sein. Wie Ordnungsamtsleiterin Karin Meyer auf Nachfrage mitteilt, sind Heizpilze auf Freischankflächen ohne jegliche Beschränkung erlaubt. Vor 2014 waren sie verboten. Im Oktober 2014 habe der Ordnungsausschuss dem Stadtrat empfohlen, nur elektrische Strahler und mit Quadratmeter-Beschränkungen zu erlauben. Laut Karin Meyer verfügte der Stadtrat aber im November 2014: Heizstrahler jeder Art und ohne jegliche Einschränkungen sind erlaubt. Das gilt weiterhin.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading