Rockig hart und mit Herzschmerz unterhielten die beiden Vorbands „Megaherz“ und „Schandmaul“ und vor allem der von den Fans langersehnte „Graf“ mit seiner Band „Unheilig“ ihre Fans am Donnerstagabend im Bluetone-Zelt.

Sänger und Songwriter „Der Graf“ ist mit Band auf Abschiedstournee, und dabei stoppte sein musikalischer Sonderzug in Straubing. „Ein letztes Mal – Die Open Air Konzerte 2016“ heißt die endgültig letzte Tournee von „Unheilig“, bevor der unheilige Vorhang fällt. Mit seiner markanten Stimme und einer energiegeladenen Show präsentierte sich der Sänger auch im 16. „Unheilig“-Jahr. Neun Studioalben wurden veröffentlicht. Mit tiefgreifenden Balladen bis hin zu gitarrenlastigen Rocknummern wird die Band den Besuchern von Bluetone in Erinnerung bleiben. Die Fans konnten sich über eine abwechslungsreiche Songauswahl freuen, die die gesamte Unheilig-Ära über all die Jahre spiegelte. Darüber hinaus hatte „Der Graf“ zum Abschied ein besonderes musikalisches Bonbon im Gepäck. Die Setlist war mit einigen Unplugged-Tracks gespickt. Und auch hinter der Bühne war der Sänger ein sympathischer Mensch, der einem kranken Mädchen viel Mut zusprach, das vor lauter Rührung kein Wort herausbrachte.

Lesen Sie hier: "Sportis" starten durch! Tausende Fans feiern Bluetone-Auftakt

Lesen Sie hier: Bluetone-Konzert von Parov Stelar wegen EM-Viertelfinale vorverlegt