Straubing Grundwasser wird auch im Gäuboden knapper

Gäubodenmais 2020: Eigentlich sollte er grüner sein. Foto: Wolfgang Engel

Ist das Wetter nicht wunderbar? "Wunderschöne Spätsommertage", sagt die manchmal leicht sonnenverstrahlt wirkende BR-Moderationsqueen Ursula Heller, "wunderbar", sagt die stets sonnige RTL-Kollegin Ulrike von der Groeben.

Und dann moderieren sie ihre Wetterleute an, und der hochheitere RTL-Wettermann Christian Häckl bestätigt dann das, was eh alle sagen: Wunderbar. Stefan Seubert findet das nicht wunderbar. Vergangenen Sonntag war er am Bewässern, die Tage vorher und auch dieser Sonntag hatten zehn Sonnenstunden und mehr, bei Temperaturen um die 28 Grad. "Da ist ein Radler vorbei", sagt Stefan Seubert, "und schimpft: ‚Ja, muass denn des sei! Mia brauchma doch des Trinkwasser'!" Aber ein Gärtner wie Stefan Seubert weiß, dass Wasser ein kostbares Gut ist, vielleicht sogar besser als viele andere. Aber er weiß auch: ",Jetzt is Buschbohnenblüte. Wenn ich ned bewässer, dann gibt's keine Bohnen." Für den Rettich gilt das genauso, und auch fürs Kraut und Salat.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading