Straubing Gäubodenvolksfest, Tag 4: Der Polizeibericht

Ein schmerzhafter Sturz, ein aggressiver Betrunkener und mehrere Sachbeschädigungen: Der Volksfest-Montag aus Sicht der Polizei.  Foto: Mathias Adam

Ein schmerzhafter Sturz, ein aggressiver Betrunkener und mehrere Sachbeschädigungen: Der Volksfest-Montag aus Sicht der Polizei. 

Mehrere Sachbeschädigungen

Ein 19-Jähriger hatte sein Auto in der Zeit von Sonntag, 18 Uhr, bis Montag, 13 Uhr, auf einem Parkplatz am Gäubodenvolksfest abgestellt. Ein Unbekannter lief in dem Zeitraum über das Autodach, so dass das Blech verdellt wurde. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro.

Eine 32-Jährige hatte ihr Auto von Freitagnachmittag bis Montagfrüh auf einem Parkplatz in der Fürstenstraße abgestellt. Ein Unbekannter zerkratzte das Fahrzeug und verursachte einen Schaden von etwa 1.000 Euro.

Gegen 20.30 Uhr ging ein deutlich betrunkener 39-Jähriger Montagnacht über den Theresienplatz. Vor dem Gebäude der Polizeiinspektion Straubing schrie er lauthals diverse Beleidigungen in Richtung Polizei. Außerdem trat er mehrmals mit dem Fuß gegen ein vor dem Gebäude geparktes Dienstfahrzeug und schlug mit der Faust auf das geparkte Auto eines 38-Jährigen. Der erheblich alkoholisierte Mann wurde von herbeigeeilten Beamten in Gewahrsam genommen und schließlich an seinen Vater übergeben.

Betrunkener wird aggressiv

Montagnacht wurde ein 25-Jähriger vom Sicherheitsdienst aus einem Zelt verwiesen. Bei der Kontrolle des Mannes durch die Polizei war dieser äußerst aggressiv. Der 25-Jährige war nicht zu beruhigen und schlug schließlich nach den Beamten. Er wurde überwältigt und gefesselt. Bei der Anzeigenaufnahme beleidigte der erheblich alkoholisierte Mann die Polizisten. Zwei Beamte sowie der 25-Jährige wurden leicht verletzt.

Zwei Alkoholfahrten verhindert

Ein 42-Jähriger wollte Montagnacht gegen 23.15 Uhr seine Tochter vom Behandlungsraum des Rettungsdienstes auf dem Festplatz abholen. Im Bereich der Bushaltestellen fiel der betrunkene Fahrer dem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes auf und er brachte ihn zur Festwache. Hier stellten die Beamten fest dass der 42-Jährige erheblich alkoholisiert war. Der Autoschlüssel sowie der Führerschein wurden sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Bei der Kontrolle eines 55-jährigen Autofahrers in der Geiselhöringer Straße wurde Dienstagnacht gegen 1.20 Uhr festgestellt, dass der Fahrer alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein gerichtsverwertbarer Test durchgeführt. Eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz wurde erstellt.

Bei Sturz im Gesicht verletzt

Dienstagnacht gingen zwei deutlich betrunkene 21-Jährige um kurz vor 3 Uhr über den Theresienplatz. Als einer der beiden Aufgrund seiner Alkoholisierung stolperte stieß er gegen seinen Begleiter. Dieser stürzte daraufhin und fiel in eine Bierflasche die er zuvor in der Hand hielt. Hierbei zog er sich erhebliche Schnittverletzungen im Gesicht zu und wurde vom Rettungsdienst zu Behandlung in das Klinikum gebracht.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos