Straubing Gäubodenvolksfest, Tag 1: Der Polizeibericht

Die Polizei hatte gleich am ersten Gäubodenvolksfest-Tag viel zu tun (Symbolbild). Foto: Mathias Adam

Während die einen Gäubodenvolksfest-Besucher friedlich feiern, gibt es aber auch immer wieder so einige Ausreißer. Dann muss die Polizei anrücken.

Volksfest-Besucherin versteckte Messer griffbereit

Am Freitag gegen 20.15 Uhr wurde im Rahmen der selektiven Kontrollen bei einer 28-jährigen Straubingerin ein Messer aufgefunden. Das Messer trug die Dame griffbereit in einer Bauchtasche. Gegen die junge Frau wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz ermittelt.

Unbekannte stehlen Haushaltsgeräte

Am Freitag zwischen 13 und 18 Uhr wurden aus der Halle 10 der Ostbayernschau durch einen bis Dato unbekannten Täter mehrere Haushaltsgeräte entwendet. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang in den versperrten Verkaufsstand. Am Verkaufsstand entstand ein Sachschaden von circa 600 Euro. Die entwendeten Haushaltsgeräte hatten einen Wert im hohen vierstelligen Eurobereich. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 09421/868-0 entgegengenommen.

25-Jähriger würgt Ex-Freundin

Am Freitag gegen 22 Uhr schlug ein erheblich alkoholisierter 25-jähriger Mann aus dem Landkreis Straubing-Bogen seiner 21-jährigen Ex-Freundin mit der Faust in das Gesicht und würgte sie kurz. Zu dem Vorfall kam es in einem Festzelt. Gegen den jungen Mann wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Unbekannter schlägt Mann krankenhausreif

Im Zuge eines Streitgespräches schlug ein Unbekannter in der Nacht auf Samstag einem alkoholisierten 42-Jährigen mit der Faust in das Gesicht. Der Geschädigte wurde verletzt und im Klinikum behandelt.

Betrunkenen niedergeschlagen

Gegen 23 Uhr wurde ein deutlich betrunkener 34-Jähriger in der Grünanlage hinter dem Eisstadion mit blutiger Nase und Händen auf dem Boden liegend gefunden. Angeblich wurde er kurz zuvor von zwei Unbekannten niedergeschlagen. Der 34-Jährige wurde zur Behandlung in das Klinikum gebracht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Schlägerei in einer Diskothek

Am Samstag gegen 1.10 Uhr schlug ein erheblich alkoholisierter 28-Jähriger in einer Diskothek unvermittelt einem 26-Jährigen in das Gesicht. Der 26-Jährige wurde verletzt und zur Behandlung mit einem Rettungswagen in das Klinikum gebracht.

Bei Schubserei verletzt

Kurz nach Mitternacht wollte ein betrunkener 25-Jähriger am Ludwigsplatz einen Streit zwischen zwei Personengruppen schlichten. Hierbei kam es zu einer Schubserei in deren Verlauf der 25-Jährige einen Schlag in das Gesicht bekam. Der junge Mann wurde leicht verletzt und lehnte eine ärztliche Behandlung ab. Der unbekannte Täter flüchtete.

Verkehrsposten übersehen

Am Freitag gegen 17 Uhr fuhr eine 30-Jährige mit ihrem Auto aus der Straße Am Anger in die Innere Passauer Straße ein. Sie übersah dabei einen 44-Jährigen, der im Rahmen des Auszuges den Verkehr regelte. Der Mann wurde von dem Fahrzeug frontal erfasst und kam schwer verletzt in das Klinikum.

Autofahrerin betrunken erwischt

Am Samstag gegen 4.15 Uhr wurde eine 23-Jährige mit ihrem Auto in der Geiselhöringer Straße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Ein freiwilliger Test ergab, dass die Fahrerin alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Autoschlüssel sichergestellt.

Autofahrer fährt über Eisenstange

Am Samstag egen 1.30 Uhr hat ein Unbekannter in der St.-Elisabeth-Straße den rechten Außenspiegel eine geparkten Autos abgeschlagen. Etwa zur gleichen Zeit fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Auto in der St.-Elisabeth-Straße über eine kaum sichtbare Eisenstange welche auf der Straße lag. Diese wurde offenbar von einem Unbekannten dort abgelegt. In beiden Fällen entstand Sachschaden.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading