Der Mensch ist fehlbar - und wo ist Gott? Das Figurentheaterfestival feierte seinen Auftakt mit "Planet Eden".

Die Menschen sind auf dem besten Weg ihre Erde zu vernichten: Umweltsünden, Kriege, Klimakatastrophe. Der Teufel findet das gar nicht lustig, weil die Erde ja sein Arbeitsfeld ist. In einer Art Prolog im Himmel bittet er Gott um Hilfe, aber der ist senil und in Rente und hat keine Lust mehr. Deshalb ernennt er den Teufel zu "Gott": Soll er doch die Erde retten. Mit dem korrupten Professor Fesst schließt der Teufel ganz in faustischer Tradition einen Pakt: Fesst soll dem Teufel bei der "Rettung der Erde" helfen, dafür macht der Teufel Fesst zum berühmtesten, reichsten und glücklichsten Wissenschaftler.Doch das Projekt droht zu scheitern.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. März 2018.