Die Witterung im vergangenen Jahr mit hohen Temperaturen und geringen Niederschlägen machte den Anbauern von Frischgemüse und Sommerzwiebeln zu schaffen.

Der zweite Tag der Straubinger Vortragsreihe stand ganz im Zeichen von Frischgemüse, Sommerzwiebeln, sowie der Digitalisierung in der Landwirtschaft und gekonntes Marketing in der Direktvermarktung. Winfried Bimek, Geschäftsführer Erzeugerring für Obst und Gemüse Straubing, gab im Gasthaus Karpfinger in Aiterhofen einen Überblick über das Jahr 2018 mit interessanten Praxisbeobachtungen. Die Trockenheit bedingte ein sehr unterschiedliches Ertragsniveau, sowie eine geringere Gesamtdruckfestigkeit bei Zwiebeln. Momentan sei bei Lagerzwiebeln ein verstärkter Austrieb zu beobachten. Bimek riet, die Lager regelmäßig zu kontrollieren und gegebenenfalls die Zwiebeln zeitnah zu vermarkten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Januar 2019.