Straubing Forensik-Beirat konstituierte sich

Der Maßregelvollzugsbeirat mit den Verantwortlichen des Bezirkskrankenhauses (v.l.): Peter Mittermeier, Technischer Betriebsleiter Klaus Dirscherl, Einrichtungsleiterin Dr. Susanne Lausch, Krankenhausdirektor Thomas Klement, Dr. Dorothea Gaudernack, Pflegedirektor Michael Zehrer, MdL Josef Zellmeier, Personalratsvorsitzender Günther Luginger, MdL Toni Schuberl, Albert Engel, Gisela Dregelyi, Wolfgang Steinbach und Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich. Foto: Stadtredaktion

Nachdem die Landtagsabgeordneten Josef Zellmeier (CSU) und Toni Schuberl (Grüne) vom Bayerischen Landtag zum neuen Vorsitzenden beziehungsweise stellvertretenden Vorsitzenden des Maßregelvollzugsbeirates am Bezirkskrankenhaus (BKH) Straubing berufen worden waren, hat nun die konstituierende Sitzung des Gremiums stattgefunden. Damit traten auch die weiteren Beiratsmitglieder ihre neue Aufgabe an.

Wiederberufen wurde der Geschäftsführer der Barmherzigen Brüder, Hans Emmert. Erstmalig gehören mit Peter Mittermeier und Wolfgang Steinbach zwei Stadträte dem Gremium an. Ebenfalls neu sind Gisela Dregelyi vom Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker und Albert Engel vom Betreuungsverein 1 zu 1. Zellmeier dankte den bisherigen Beiratsmitgliedern unter dem Vorsitz von Hans Ritt und Ruth Müller für die geleistete Arbeit.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos