Feuerwehreinsatz am Freitag kurz vor Mitternacht im Straubinger Osten. In der Allensteiner Straße war es im Keller eines Mehrfamilienhauses mit 74 Bewohnern zu einer Rauchentwicklung gekommen.

Der Notruf ging gegen 23.30 Uhr bei der Integrierten Leitstelle (ILS) ein. Im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Allensteiner Straße war es zu einem kleinen Brand gekommen, der allerdings heftig qualmte. Die Feuerwehren hatten den Brand binnen kürzester Zeit gelöscht. Verletzt wurde niemand. 

Den Brand verursachte ein 33-jähriger Betrunkener. Nachdem seine Freundin ihn aus der Wohnung warf, ging er in den Keller und zündete Kleidungsstücke an.