Straubing Feuerwehreinsatz am Klinikum: Das war der Grund

Löschzug vor dem Klinikum Sankt Elisabeth: weil das Personal dort Rauchgeruch gemeldet hatte, sind Feuerwehr und Polizei am Dienstagabend zum Klinikum ausgerückt. Foto: Ulli Scharrer

Am späten Dienstagabend sind Feuerwehr und Polizei zum Klinikum Sankt Elisabeth in Straubing ausgerückt. Das Klinikumspersonal hatte plötzlich auf den Gängen des Krankenhauses Rauch gerochen.

Der Alarm wurde um kurz nach 21 Uhr ausgelöst. Das Personal des Straubinger Klinikums hatte bei der integrierten Leitstelle Rauchgeruch im Gebäude gemeldet. Vor Ort konnte die Feuerwehr schnell Entwarnung geben: Kein Feuer im Klinikum.

Woher der Rauchgeruch gekommen war, ist noch unklar. Möglicherweise war es in unmittelbarer Nähe des Klinikums zu einer Rauchentwicklung gekommen und die Lüftungsanlage des Krankenhauses hatte den Rauch angesaugt.

Von Anwohnern kam der Hinweis, dass Jugendliche in der Nähe des Krankenhauses ein Lagerfeuer angezündet hätten. Wie die Polizei-Inspektion Straubing auf idowa-Anfrage erklärte, konnten die Beamten aber weder eine Feuerstelle noch sonst etwas Verdächtiges auf dem Gelände um das Klinikum feststellen.

Was der Grund für den Brandgeruch war, müssen nun wohl weitere Ermittlungen klären.

Lesen Sie dazu auch: Rauchgeruch und Wehen.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos