Straubing Ersatz für Christkindlmarkt

Das Stadtmarketing arbeitet an einem Konzept für eine Christkindlmarkt-Alternative, die mit dem Infektionsschutz in Einklang zu bringen ist. Es wird ein Markt ohne Glühwein, so viel dürfte sicher sein. Foto: Ulli Scharrer

Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen organisiert Josef Stelzl heuer den Christkindlmarkt nicht. Er ist sicher, er lasse sich nicht wirtschaftlich durchführen. Eine Entscheidung, die ihm schwer gefallen ist.

Die Stadt teilt seine Einschätzung und bemüht sich jetzt im Stadtmarketing um Ersatz. Denn, so OB Markus Pannermayr im Hauptausschuss, das weihnachtliche Flair sei für die Innenstadt, den gebeutelten Einzelhandel und erst recht für die Fieranten wichtig. Das Konzept im Einklang mit Infektionsschutz-Bestimmungen sei noch "im Werden", so der OB. "Wir wollen ein Stück Normalität versuchen." Bundesweit habe es schon eine Reihe von Absagen von Weihnachtsmärkten gegeben. Die jetzige Äußerung des Ministerpräsidenten, Märkte unter Regularien zuzulassen, sei aufgrund der Tradition nachvollziehbar, so Pannermayr, aber schwer realisierbar. Das sei allen bewusst. Das Gesundheitsamt habe das letzte Wort.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading