Straubing Erinnerung an einen großen Sozialdemokraten

Das Kondolenzbuch für den verstorbenen früheren SPD-Vorsitzenden Hans-Jochen Vogel. Foto: Anna Rieser

Wer einen großen Sozialdemokraten ehren will, kann das in dieser Woche in der SPD-Bezirksgeschäftsstelle tun. Für den vor kurzem verstorbenen früheren Parteivorsitzenden Hans-Jochen Vogel liegt dort ein Kondolenzbuch auf. Vogel war Oberbürgermeister von München, Regierender Bürgermeister von Berlin sowie Bau- und Justizminister auf Bundesebene.

Das Buch liegt auf einem hohen Tischchen. Daneben brennt eine kleine Kerze. Hinter dem Buch wurden drei orangefarbene Rosen in einem Weißbierglas aus dem berühmten Wolferstetter Keller drapiert - eine Reminiszenz an den Ort, an dem sich die SPD seit den Siebzigerjahren zum Politischen Aschermittwoch trifft und der an die glanzvollen Zeiten der Partei erinnert. Eine gerahmte Autogrammkarte, unterzeichnet mit "Dr. Hans-Jochen Vogel", vervollständigt den kleinen Erinnerungsort. SPD-Bezirksgeschäftsführerin Christine Schrock hat sie auf einem SPD-Parteitag erstanden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading