Liegt die Inzidenz zwischen 100 und 150, müssen Kunden des Einzelhandels einen Termin buchen und einen negativen Corona-Test vorweisen. Weder Kunden noch Mitarbeiter können die ständigen Regeländerungen verstehen, sagt Franz Wanninger, Inhaber des gleichnamigen Möbelgeschäfts.

"Alle zwei Wochen kommt etwas Neues." Zuerst lag die Grenze bei 200, jetzt bei 150. Dabei stellt sich Wanninger die Frage, ob die neuen Regelungen auch Veränderungen schaffen oder ob es eine Finte sei.