Anwohner der Hunderdorfer Straße haben sich an die Stadtverwaltung gewandt, weil sie sich eine Tempo-30-Beschränkung wünschen. Aus gutem Grund: In den vergangenen zwei Jahren sei zunehmend erhöhte Geschwindigkeit zu beobachten und Fußgänger wie Radler fühlten sich gefährdet. Viele führen mit 70 oder 80 Stundenkilometern. Es habe sogar schon Unfälle wegen zu hoher Geschwindigkeit gegeben.