Ende Juli 2018 verschafften sich bislang unbekannte Täter Zugang zum Kassenbereich des Straubinger Tiergartens.

Im Rahmen der Spurensicherung konnte an einem aufgefundenen Tatwerkzeug eine DNA-Spur gesichert werden. Mithilfe dieser DNA ist es den Ermittlern der Straubinger Kripo nun gelungen, einen möglichen Tatverdächtigen, einen 48-jährigen Rumänen, zu ermitteln. Der Rumäne befindet sich derzeit in anderweitiger Sache in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Kripo Straubing sind mittlerweile abgeschlossen und wurden der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, vorgelegt.

Lesen Sie auch: Einbrecher suchen Tiergarten heim - hoher Schaden