Straubing Ein Stück Normalität am Viktualienmarkt

Abstand halten ist das Gebot der Stunde. Am Markt am Ludwigsplatz halten sich die Leute daran, sagen die Standl-Betreiber. Foto: Sophie Schattenkirchner

Jeden Freitag und Samstag vergrößert sich der Markt auf dem Ludwigsplatz. Zu den Obst- und Gemüseständen gesellen sich noch zahlreiche weitere Stände mit Pasta, Käse, Geflügel, Fisch, Spargel, Eiern und vielem mehr. Schilder weisen die Kunden jetzt in Corona-Zeiten daraufhin, Abstand zu halten.

Und das befolgen alle, sagen die Standl-Betreiber. Manche Kunden tragen Mundschutz, andere Einweghandschuhe. Ab und an fährt ein Streifenwagen der Polizei durch die Fußgängerzone - Kontaktverbot und Ausgangsbeschränkung gelten nach wie vor. Wir haben uns am Freitag mit Standl-Betreibern unterhalten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading