Straubing Disco-Gast (19) rastet völlig aus

Alles begann mit einem Faustschlag in der Disco. Das war allerdings erst der Anfang für den jungen Randalierer. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein junger Mann wurde am frühen Sonntagmorgen nach einem Faustschlag aus einer Straubinger Disco geworfen. Anschließend drehte er offenbar komplett durch.

Gegen 1.40 Uhr verpasste der 19-Jährige einem Gleichaltrigen in einer Disco in der Hebbelstraße einen Faustschlag ins Gesicht, woraufhin beide hochkant aus dem Lokal flogen. Doch der junge Schläger war noch längst nicht fertig: Er ließ sich partout nicht beruhigen, beleidigte die 18-jährige Begleitung seines Opfers, schlug auch sie und zog sie an den Haaren.

Da seine Hiebe ihn anscheinend hungrig gemacht hatten, ging er in einen Imbiss neben der Disco und bestellte einen Döner. Anstatt diesen jedoch zu bezahlen, spuckte er dem Verkäufer in die Hand und schlug auch ihm ins Gesicht. In der Zwischenzeit war die Straubinger Polizei alarmiert worden – und für die hatte der völlig betrunkene Teenager noch eine letzte Aktion in Petto: Als die Beamten eintrafen, zog er seine Hose herunter und begann für jedermann sichtbar zu urinieren.

Auch die Polizei konnte den Durchgeknallten nicht beruhigen. Deshalb wurde er in Handschellen abgeführt und landete in Gewahrsam. Jetzt erwarten ihn wegen seiner Randale mehrere Strafverfahren.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

3 Kommentare

Kommentieren

null

loading