Straubing "Die Goldfische" - Benefiz-Kinoabend

Wünschen sich morgen viele Gäste (v.l.): Fabian Pfannenstiel, Aileen Schneider, Alexandra Göldner, Carmen Schnupp und Franz Vogl. Foto: mon

"Die Goldfische" heißt eine Komödie mit Tom Schilling, Jella Haase, Birgit Minichmayr, Axel Stein und Luisa Wöllisch. Am 21. März haben "Die Goldfische" Kinostart und der Rotary Club Straubing-Gäuboden lädt dazu in den Citydom. Der Erlös kommt der Tagblatt-Aktion "Freude durch Helfen" zugute. Karten gibt es im Leserservice des Straubinger Tagblatts, Telefon 940 67 00, sowie im Citydom. Einlass ist um 18.30 Uhr. Der Film startet um 20.15 Uhr.

In der Zwischenzeit kann man sich bei einem Sektempfang mit kleinem Imbiss und Freigetränk auf den Abend einstimmen. Der Eintritt kostet 20 Euro. In dem Preis ist die Verpflegung und das Kinoticket inbegriffen. Worum geht es in dem Film? Oliver arbeitet hart für seinen Erfolg als Portfolio Manager. Aber als er sich auf dem Weg zu einem Termin die freie Gegenspur zur privaten Fastlane macht, rast er in einen verheerenden Crash. Diagnose: Querschnittlähmung. Drei Monate Reha sollen ihn auf ein Leben im Rollstuhl vorbereiten. Doch Oliver will möglichst schnell raus aus diesem "Gefängnis" mit schlechtem Internet. Auf der Suche nach dem stärksten WLAN-Signal lernt er eine schräge Behinderten-WG kennen, die "Goldfisch Gruppe". Oliver, der neben seiner Behinderung nun auch noch damit zu kämpfen hat, dass sein Schweizer Schließfach mit steuerfrei beiseite geschafftem Vermögen aufzufliegen droht, erkennt die Vorteile positiver Diskriminierung: ein Ausflug mit einem Behindertenbus als perfekte Tarnung für seinen Schwarzgeldschmuggel...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. März 2019.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading