Figuren aus Kohle, ein geknüpfter Teppich mit Wappen und traditionelle Trachten. Das Schlesische Schaufenster im Herzogschloss beheimatet seltene Ausstellungsstücke. MdL Sylvia Stierstorfer, Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für Aussiedler und Vertriebene, hat die Ausstellung zusammen mit MdL Josef Zellmeier am Freitagnachmittag besucht.

In vier Bereiche teilt sich das Schaufenster Schlesien: Einführung, Geschichte, Wirtschaft und das Leben nach 1945. Dr. Gotthard Schneider, stellvertretender Landesvorsitzender der Stiftung Schlesier in Bayern, gab einen Einblick in die Anfänge.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. März 2019.