Straubing-Bogen Verstärkung für Schulbusse im Landkreis

Der Landkreis Straubing-Bogen will mit sogenannten "Verstärkerbussen" den Schülerverkehr ausweiten. Drei weitere Busse sollen ab sofort fünf zusätzliche Linien bedienen.

Neu hinzugekommen ist die Linie 4 Pondorf-Kirchroth-Straubing, hier fährt bereits seit dem 11. September am Morgen ein zusätzlicher Bus. Ebenso einen eigenen zusätzlichen Verstärkerbus erhält seit 13. September die Linie 13 Neukirchen-Bogen-Oberalteich, die zum Schuljahresbeginn mit der Linie 14 noch durch einen gemeinsamen Bus bedient wurde. Neu ist seit der zweiten Schulwoche auch ein gemeinsamer Verstärkerbus am Morgen für die Linien 38/39/40 Hirschling-Mallersdorf-Neufahrn.

Verstärkerbusse fahren grundsätzlich zu den gleichen Zeiten wie im normalen Fahrplan. Lediglich der Verstärkerbus der Linie 10 (Mitterfels-Straubing) fährt drei Minuten früher. Sämtliche Verstärkerbusse sind ausschließlich für den Schülerverkehr bestimmt ein Kartenverkauf findet nicht statt. „Wir haben auch mit unseren eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Situation vor Ort verfolgt und dann – wie zu Schuljahresbeginn angekündigt – reagiert“, sagt Richard Vaith, zuständiger Sachbearbeiter am Landratsamt.

Dabei hat man auch noch weitere Linien bzw. Zeiten im Blick. So fuhr am vergangenen Freitag bereits ein Verstärkerbus am Mittag auf der Linie 30 Steinach-Bogen. Hier hat man auch den Donnerstagmittag im Blick. Weiter intensiv verfolgt wird von Montag bis Donnerstag mittags auch die Linie 4 Straubing-Kirchroth. Ebenso die Linie 16 Niederwinkling-Bogen-Straubing am Morgen und die Linie 16 Bogen-Schwarzach am Mittag. Und auch auf der Linie 23 Salching-Aiterhofen denkt man am Morgen über einen eigenen Verstärkerbus nach.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading