Im Landkreis Straubing-Bogen und in der Stadt Straubing sind 15.300 Hektar mit unterschiedlichen Maßnahmen des Kulturlandschaftsprogramms (Kulap) belegt. Bei den Gewässerrandstreifen sei man mit 300 Hektar in Bayern unter den "Top Ten", berichtet Stephan Obermaier vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Straubing.