Straubing-Bogen Delta-Variante erstmals im Landkreis nachgewiesen

Die Delta-Variante des Coronavirus könnte auch in Deutschland bald vorherrschend sein. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/dpa

Im Landkreis Straubing-Bogen ist  zum ersten Mal bei einer Person eine Infektion mit der Delta-Variante nachgewiesen worden. Das teilte das Landratsamt am Donnerstag mit. Am Wochenende soll am Impfzentrum in Straubing eine Sonderimpfaktion stattfinden.

Die 7-Tages-Inzidenzen in der Stadt Straubing sowie im Landkreis Straubing-Bogen sind dem Landratsamt zufolge weiterhin niedrig. Während in Straubing weiter keine neuen Fälle aufgetreten sind, gibt es im Landkreis derzeit zwei aktive Corona-Fälle. Damit liegt dort die Inzidenz bei 2,0. Bei einer der beiden Personen wurde inzwischen die Delta-Variante nachgewiesen, damit handelt es sich um den ersten Fall im Landkreis Straubing-Bogen, der die neue Variante aufweist.

An Impfungen in Stadt und Landkreis wurden bisher rund 81.000 Erst- und rund 65.100 Zweitimpfungen durchgeführt (Stand 7.Juli). Das entspricht einer Impfquote von 54,3 Prozent bei Erstimpfungen und 43,7 Prozent bei Zweitimpfungen (jeweils bezogen auf die Gesamtbevölkerung). In diesen Zahlen nicht enthalten sind die Betriebsimpfungen.

Sonderimpfaktion am Wochenende

Um die Impfquoten weiter zu steigern, führen Stadt, Landkreis und der Betreiber des Impfzentrums, die Firma IMS Rettungsdienst, Sonderaktionen durch. Am Samstag von 12 bis 16 Uhr und am Sonntag von 0.30 bis 13 Uhr können Bürger ohne Terminbuchung oder vorherige Anmeldung zur Impfung ins Impfzentrum kommen. Eine Registrierung im Anmeldeportal BayIMCO ist nicht erforderlich, die Registrierung erfolgt dann vor Ort. Personalausweis und – soweit vorhanden - das Impfbuch sollten mitgebracht werden.

Je nach Verfügbarkeit und Nachfrage können Impfwillige zwischen den Impfstoffen Biontech/Pfizer, Moderna, Johnson & Johnson und AstraZeneca wählen. Bei Johnson & Johnson ist nur eine Impfung nötig. Bei BionTech und Moderna erfolgt die Zweitimpfung in sechs Wochen jeweils am Samstag, 21. August. Bei einer Erstimpfung mit AstraZeneca erfolgt die Zweitimpfung mit BionTech oder Moderna (frei wählbar) nach vier Wochen ab Montag, 9. August.

Das Landratsamt teilt mit, dass es bei der Impfaktion möglicherweise zu Wartezeiten kommen kann. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading