Der Anruf kam am Sonntag um 22.20 Uhr, und wir machten uns sofort einsatzbereit", erinnert sich Anna Köck, Einsatzleiterin der BRK-Rettungshundestaffel Straubing-Bogen. Kalt und düster war es, als sie mit der Suche nach der achtjährigen Julia angefangen haben. Sie ist beim Wandern mit ihrer Familie im Grenzgebiet zwischen Bayern und Tschechien verschwunden.

Es war ein Wettlauf gegen die Zeit. Zwei Tage lang war Julia nicht auffindbar. Zwei Nächte bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Die Wahrscheinlichkeit, das Mädchen irgendwo in dem unübersichtlichen Gelände zwischen Bayern und Tschechien zu finden, wurde immer geringer.