Mit Biermarkerln, die noch vom Volksfest 2019 übrig sind, kann man nur eines tun: aufheben. Denn sie können nicht in den Cafés oder Gaststätten der Festwirte eingelöst werden, wie Wirtesprecher Martin Lechner auf Nachfrage mitteilt.

Eines sei aber sicher, sagen alle Festwirte auf Nachfrage: dass die Markerl im nächsten Volksfest - sei es 2021 oder erst später - gelten. "So unfair", sagt etwa Festwirt Hubert Reisinger, "ist kein Wirt in Straubing, dass er die Markerl verfallen lassen würde."