Straubing Betonieren oder renaturieren? - Radweg am Allachbach

Bei einer Ortsbesichtigung am Allachbach erklärte Klaus Reisinger vom Tiefbauamt (2.v.r.) den Mitgliedern des Bauausschusses, welche Möglichkeiten es für die Verlegung des Radwegs gibt. Foto: Josef Unterholzner

Mit den Plänen für den Ausbau des Radwegs am Allachbach zwischen AOK und Alburg beschäftigte sich am Mittwoch der Bauausschuss.

Vor Ort erklärte Klaus Reisinger, stellvertretender Leiter des Tiefbauamts, die verschiedenen Möglichkeiten. Auf die Interessen der Anwohner, die seit vielen Jahren städtischen Grund gepachtet und in ihre Gärten integriert haben, werde Rücksicht genommen. Eine Entscheidung, welche Variante zum Zug kommt, soll erst in einer der nächsten Sitzungen fallen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading