Straubing Tatverdächtige bei Einbruchsversuch festgenommen

Bei einem Einbruch in einen Straubinger Verbrauchermarkt wurden drei Tatverdächtige festgenommen. Foto: Daniel Maurer, dpa

Wieder hat es in der Stadt zwei Einbruchsversuche gegeben. Ob diese mit den Einbrüchen der letzten Zeit zusammenhängen, kann die Polizei noch nicht sagen. "Wir ermitteln aber in alle Richtungen," so der Pressesprecher. Fest steht, in diesen letzten Fällen wurden drei Tatverdächtige festgenommen.

In der Nacht von Mittwoch, 7. März,  auf Donnerstag, 8. März, schlug um kurz nach Mitternacht die Alarmanlage eines Verbrauchermarktes in der Schlesischen Straße 120 an. Die Einsatzkräfte konnten auf der Rückseite des Marktes drei Personen im Alter von 21 bis 29 Jahre antreffen.

Gemäß der Polizei stellte es sich heraus, dass die jungen Männer versucht hatten in die zwei nebeneinanderliegenden Verbrauchermärkte einzusteigen. In einem Verbrauchermarkt war unter anderem die Alarmanlage an der Eingangstüre beschädigt. Außerdem hatten sich die drei Tatverdächtigen anscheinend an einem Baustellencontainer neben dem Markt bedient. Hier wurde Werkzeug und andere Dinge gestohlen.

Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Der Wert des Diebesgutes liegt im unteren dreistelligen Eurobereich. Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen.

Lesen Sie auch "Sind Serieneinbrecher unterwegs?"

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos