Straubing Angebrannter Mitternachtssnack löst Feuerwehreinsatz aus

Die Feuerwehr in Straubing musste in der Nacht zum Sonntag wegen angebranntem Essen ausrücken (Symbolbild). Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Die Müdigkeit eines jungen Mannes in der Grillparzerstraße in Straubing war dann doch größer als sein Hunger. Er war in der Nacht zum Sonntag auf dem Sofa eingeschlafen, während in der Küche der Mitternachtssnack, den er sich zubereiten wollte, auf dem eingeschalteten Herd anbrannte.

Das war Grund für den Einsatz des Zentrumslöschzuges mit mehreren Fahrzeugen, von Retttungsdienst und Polizei. Die Feuerwehr war offenbar von einem aufmerksamen Nachbarn wegen „Brandgeruchs“ in der Wohnanlage alarmiert worden, in der sich zu der Zeit etwa 30 Bewohner aufgehalten haben sollen. Verletzt wurde jedoch niemand.

Mehr zu dem Feuerwehreinsatz lesen Sie in Ihrer Tageszeitung vom 10. Februar 2020.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading