Straubing Agentur für Arbeit: "Der Arbeitsmarkt ist kein fester Block"

Matthias Wendt (v. l.), Geschäftsführer "Operativ" der Agentur für Arbeit in Deggendorf, Moderator Manuel Krüger von Donau TV, Alexander Stahl, Geschäftsführer der Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz, Ilse Baumgartner, Personalreferentin bei der Firma Bischof und Klein, und Stefan Böhm, Mitarbeiter am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, nahmen an der Podiumsdiskussion teil und diskutierten über den Fachkräftemangel. Foto: Lena Feldmeier

Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Deggendorf, dazu zählt der Standort Straubing, hat sich positiv entwickelt. Fachkräftesicherung stehe im Fokus. Bei einem "Faktor A - Business Talk", organisiert von der Agentur für Arbeit, trafen sich Vertreter von Wirtschaft, Kammern und Agentur, um sich darüber im Markmiller-Saal auszutauschen.

Locker startete der Mittwochnachmittag unter dem Thema "Fachkräftesicherung - Unterstützt durch die Bundesagentur für Arbeit". Birgit Linner und Michael von Zalejski von der "Comedy Company" führten ein Improvisationstheater, bei dem sie Sätze des Publikums zum Thema einbauten, auf.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 24. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 24. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading