Straubing Äpfel, Nüsse und ein bisschen Angst

Vielleicht hat der Nikolaus dieses Jahr eine solche Schokolade für die Kinder dabei? Foto: Marie Sepaintner

Drei Straubinger erinnern sich an die Besuche des Heiligen Nikolaus in ihrer Kindheit.

Passend zum Nikolaustag haben sich drei Straubinger an seine Besuche zurückerinnert. Brav waren sie wohl immer, denn mitgenommen haben Nikolaus und Krampus die drei nicht.

Fein angezogen sitzen ein kleines Mädchen und seine drei Brüder am Tisch und warten, bis es an der Tür "bumpert": Angst vor dem Nikolaus hatte Stadtarchivarin Dr. Dorit-Maria Krenn nie, sagt sie und muss lachen. "Meine drei älteren Brüder haben mich beschützt." Aber schon als sie ganz klein war, merkte sie, dass die Stimme vom Heiligen Nikolaus etwas seltsam klingt. Einige Jahre später fand sie heraus, warum: "Den Nikolaus hat unsere Nachbarin jahrelang netterweise für uns Kinder gespielt."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. Dezember 2017.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos