Straubing 700 Jahre Stadtturm: So wird Straubing seinen Turm feiern

Mit einem großen Stadtturmfest feiert die Stadt vom 24. bis 26. Juni den schönsten Turm der Welt. Foto: Archiv

Der Stadtturm ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern repräsentiert auch deutlich, wie sich die Straubinger selbst sehen. Aufrecht, stolz und durch fast nichts zu erschüttern. Heuer kann der Stadtturm seinen 700. Geburtstag feiern und das werden die Straubinger mit einem großen Festprogramm zwischen April und Oktober ausgiebig machen. Höhepunkt des Stadtturmjubiläums soll ein Stadtturmfest werden. Vom 24. bis 26. Juni wird auf den Stadtplätzen und den Seitenstraßen gefeiert, was das Zeug hält. Vorbild dafür ist das Bürgerfest, das zuletzt Ende Juni 2013 stattgefunden hatte. Ab Samstag, 23. Januar, können sich Bands, Vereine, Institutionen, Einrichtungen und Gastronomen für einen Stand oder ein Bühnenprogramm bewerben.

Der Stadtplatz soll sich drei Tage lang in eine große Flanier-, Info-, Kultur- und Partymeile verwandeln, hofft Kulturamtsleiter und Pressesprecher Johannes Burgmayer. Das Fest der Bürger für die Bürger solle die ganze Vielfalt des kulturellen und gastronomischen Angebots der Stadt spiegeln. Schulen, Behörden, Sportvereine, Wissenschaft und alle übrigen Vereine sind aufgerufen, sich mit kreativen Ideen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Durch die breite Beteiligung der Bürger sollen nicht nur das gesamte Potenzial der Stadt genutzt, sondern auch die Kosten für das Fest niedrig gehalten werden. Für die Organisation sind wie beim Bürgerfest 2013 wieder das Kulturamt, das Stadtmarketing und die Ausstellungs GmbH zuständig.

Insgesamt werde es vier gleich große Bühnen geben, berichtet Stadtmarketing-Leiter Matthias Reisinger: eine bei der Dreifaltigkeitssäule, je eine zu beiden Seiten des Stadtturms und die vierte auf Höhe der Burggasse. Wenn sich die Anwohner in den Seitengassen zusammenschließen, könnten auch diese mit in das Programm einbezogen werden. Reisinger denkt hierbei vor allem an die Fraunhoferstraße und die Bahnhofstraße. Auch vor dem Theresiencenter soll es wieder Unterhaltung geben. Die vielen wunderschönen Innenhöfe könnten wieder für Musik, Tanz, Theater, Kunst, Essen, Trinken und alle anderen schönen Dinge des Lebens genutzt werden.

Info

Für einen Stand beim Stadtturmfest kann man sich per Post oder E-Mail bis 15. März beim Stadtmarketing, Theresienplatz 2, stadtmarketing@straubing.de bewerben. Bewerbungen für das Bühnen- und Musikprogramm sind zu richten an die Ausstellungs- und Veranstaltungs-GmbH, Michael Seybold, Am Hagen 75, michael.seybold@ausstellungs-gmbh.de.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Samstag, 23. Januar, im Straubinger Tagblatt/Bogener Zeitung.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading