Brücken und Straßen ins Nirgendwo, teure Paläste, U-Boote, die so gut wie nie einen Hafen verlassen, Bau- und Anschaffungsvorhaben, die jeden Kostenrahmen sprengen - auf allen Ebenen der staatlichen Verwaltung wird Steuergeld verschwendet.

Wann immer die öffentliche Hand ein Großprojekt anfasst, einen Bahnhof, einen Flughafen, ein Opernhaus oder ein Kongresszentrum baut, ein Militärflugzeug, ein Mautsystem oder eine Gesundheitskarte bestellt - es dauert länger als geplant, es wird teurer. Teilweise viel teurer. Der Staat ist ein schlechter Bauherr, Auftraggeber und Geschäftsmann. Das belegt das Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes, in dem besonders krasse Beispiele für Verschwendung aufgelistet werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. November 2018.