Stephansposching Sie zog direkt nach links – das war ein Fehler

Die Dame hatte sich gehörig verschätzt. (Symbolbild) Foto: Patrick Seeger/dpa

Eine übereifrige Autofahrerin sorgte am Montagnachmittag auf der A92 für einen Unfall, zwei Verletzte und eine zeitweilige Sperrung. Auf dem linken Fahrstreifen fuhr ihr ein anderer Fahrer hinten auf – schuld war sie allerdings selbst.

Am Montagnachmittag gegen 16 Uhr fuhr die Fahrerin aus dem Landkreis Dingolfing-Landau an der Anschlussstelle Plattling-West in Richtung München auf die A 92 auf. Dabei zog sie direkt bis auf den linken Fahrstreifen durch, um ein langsameres Fahrzeug überholen zu können.

Allerdings schätzte sie offensichtlich die Geschwindigkeit eines dort nachfolgenden Fahrzeugs völlig falsch ein: Der nachkommende Fahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr der Dame mit großer Wucht hinten drauf. Ihr Auto wurde nach links in die Mittelleitplanke geschoben, beide Fahrzeuge kamen schließlich auf der rechten Fahrbahnhälfte zum Stillstand.

Glücklicherweise waren beide Beteiligten nur leicht verletzt und wurden durch den Rettungsdienst ins Klinikum Deggendorf gebracht. Die schwer beschädigten Fahrzeuge allerdings mussten abgeschleppt werden, weshalb die A 92 zeitweise in Fahrtrichtung München komplett gesperrt war.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading