In der Außenstelle des Deggendorfer Ankerzentrums in Stephansposching gerieten in der Nacht auf Sonntag mehrere Asylbewerber aneinander. Dabei wurde ein Mann aus Aserbaidschan leicht verletzt. 

Laut Polizeibericht hatten sich gegen 2.20 Uhr mehrere Bewohner der Unterkunft, vermutlich alle ebenfalls aus Aserbaidschan, Zugang zum Zimmer des 52-Jährigen verschafft. Sie forderten offenbar Geld. Als sich der Mann weigerte, es herauszugeben, wurde er von der Gruppe geschlagen und leicht verletzt. Er musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Bei der Auseinandersetzung wurde ihm ein geringer Bargeldbetrag gestohlen. Als Tatverdächtiger konnte ein 47-jähriger Mann aus Aserbaidschan ermittelt werden. Wie viele Männer noch beteiligt waren, ist bisher nicht geklärt. Die PI Plattling hat die weiteren Ermittlungen übernommen.